Das Gebetswochenende am 16. und 17. April 2021 bietet Zeit für Bibelstudium, zum geistlichen Auftanken und vor allem für das Gebet.

Leitung: Eric Metzner, Marc Gunnar Dillner
Das Gebetswochenende wird pandemiebedingt ausschließlich ONLINE* durchgeführt.
Anmeldungen bis 12. April 2021 direkt bei gunnar.dillner[at]adventisten.de.

* Verwendet wird die Videokonferenzsoftware Zoom, die hier kostenlos heruntergeladen werden kann.
Eine Teilnahme über einen herkömmlichen Internetbrowser oder über mobile Endgeräte (AndroidiOS) ist möglich.

Aktualisierungen dieser Infos sind unter diesem Link abrufbar.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation und dem gültigen Hygienekonzept der Freikirche in Berlin finden momentan keine Präsenz-Gottesdienste und –Veranstaltungen statt.

Statt dessen treffen wir uns per Zoom, einer Software für Video- und Telefonkonferenzen.

Zoom-Einwahldaten für registrierte Benutzer
Download und Tipps
Hier geht’s zum Download der Zoom-Software/App
Hast du Fragen zum Umgang mit der Zoom-Software? Tipps gibt es HIER
Zoom-Einwahldaten für Gäste
Gäste und Freunde der Adventgemeinde Pankow sind immer willkommen. Aus Datenschutzgründen wende dich bitte persönlich an uns, um die Zugangsdaten zu erfragen bei webmaster@sta-berlin-pankow.de oder 030-66 86 64 62

Viele weitere Onlineangebote adventistischer Gemeinden und Einrichtungen gibt es auf den Seiten der BMV.

Bei Fragen und Problemen: webmaster@sta-berlin-pankow.de oder 030-66 86 64 62.

Du willst deinen Glauben so überzeugt leben, dass er zu dir, deinem Alltag und deinem Freundeskreis passt? Starte mit einer Kleingruppe, entdecke Videos, ein Magazin, Andachten und Musik.
Setze dich unverbindlich auf unsere Liste für Kleingruppen. Erhalte Impulse, Material, Ausbildung, Begleitung und Austausch.

Sei dabei! Hol dir jetzt alles, was nötig ist, um mit einer Kleingruppe zu starten.

So lautet das Jahresmotto der Adventgemeinden in der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland.

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.

Die Bibel – Lukas-Evangelium, Kapitel 6, Vers 36