Brief an die Berliner Adventgemeinden
Ihr Lieben,

in Matthäus 9,36 lesen wir: 

„Als Jesus die vielen Menschen sah, hatte er tiefes Mitleid mit ihnen, denn sie hatten große Sorgen und wussten nicht, wen sie um Hilfe bitten konnten.“

Ich denke dieser Satz stimmt heute noch genauso. Ja die Sorgen sind vielleicht andere als damals, aber in der „Coronazeit“ sind sie nicht weniger geworden. Ja und auch Gottes mitfühlen, mitleiden und mitsorgen ist immer noch genauso da wie damals. Was sich verändert hat, zumindest hoffe ich das für uns, ist die Frage: „Wen dürfen wir bei Fragen und Sorgen um Hilfe bitten?“ Wir wissen das wir mit Jesus einen Ansprechpartner haben der uns immer zuhört und dem wir alle Anliegen bringen dürfen. Auch die Berliner Sorgen, Projekte und Anliegen dürfen wir ihm hinhalten und ich möchte dass mit Euch nun auch wieder regelmäßig tun.

Die „Coronazeit“ hat vieles durcheinander gebracht und manches ist zum Erliegen gekommen.

So musste man auch beim Thema „Zukunft Berlin“ umplanen und andere Wege gehen um Entscheidungen zu finden und diesen Prozess konstruktiv weiterzuführen.

Auch der Bereich der geistlichen Betreuung der Berliner Gemeinden hatte eine „Zwangspause“, da Gebetstreffen in der üblichen Form nicht mehr möglich waren.

Nun ist es wieder an der Zeit, dass ihr einen Gebetsbrief erhaltet, vollgepackt mit Anliegen die unsere Berliner Adventgemeinden betreffen.

Die aktuellsten Informationen dazu (Zukunft Berlin, Personalwechsel, Termine, Corona …) findet ihr in dem folgenden  Video:

Zu einigen Themen noch ein paar zusätzliche Informationen: 

  • Im Anhang findet ihr das Protokoll von der 4. Berlin – Konferenz inklusive Abstimmungsergebnis.
  • Mit dem Beschluss des Umbaus der Koblenzer Str. geht einher, dass die Neugründung einer deutschsprachigen Gemeinde für diesen Standort betrieben wird. Die für den 30.08. geplante Berlin-Konferenz wird daher unter diesem Thema stehen und soll als „Gemeindegründungstag“ stattfinden. Es sind alle herzlich eingeladen, die Interesse an einer Gemeindeneugründung haben und dabei gerne mitarbeiten möchten.

Ihr seht, es gibt viele Themen und Anliegen die wir wieder gemeinsam vor Gott bringen möchten. Ganz besonders wollen wir unseren Dank und unsere Fürbitte für das Umbauprojekt Koblenzer Str. 3 zum Ausdruck bringen, aber auch unsere Bitte um Segen für alle anderen Veränderungsprozesse in den Berliner Gemeinden. (z. Bsp. Mariendorf) 

Dazu möchte ich euch recht herzlich zu einem „Zoom-Berlin-Gebetstreffen“ am 23.07. um 19 Uhr einladen. Wer teilnehmen möchte, schicke mir bitte bis zum 20.07. eine Mail an simon.rahner@adventisten.de damit ich euch die Zugangsdaten zusenden kann.

Liebe Grüße und Gottes reichen Segen.
Simon Rahner

Im Projekt Zukunft Berlin geht es um die Gesamtkonzeption für die Adventgemeinden in Berlin. Das Konzept soll beschreiben, wie Standorte und Häuser der Gemeinden in der Gesamtschau auf die Stadt folgenden Gesichtspunkten Rechnung tragen kann:

  • dem Auftrag der Adventgemeinden für die Stadt Berlin
  • dem Bedarf an Lebensraum aller Gemeinden
  • dem finanziellen Potential der Gemeinden, die laufenden Kosten aufzubringen
  • dem finanziellen Potential der Freikirche, Investitions- und Erhaltungskosten aufzubringen

Im bisherigen Verlauf dieses Projektes fanden berlinweite Konferenzen statt. Ergebnisse und Unterlagen sind für alle Interessierten an folgender Stelle abrufbar unter http://bit.ly/ZukunftBerlin.
Alle dieses Projekt betreffenden Fragen oder Anregungen können an den Projektleiter, Thilo Foth, unter folgender Mailadresse gerichtet werden: Thilo.Foth(at)adventisten.de.

Bilder vom Entwurf des Gemeindezentrums Koblenzer Straße

Das Pfingstjugendtreffen 2020 der Adventjugend wird ausschließlich online durchgeführt. Die Teilnahme ist anmeldefrei über folgende Kanäle möglich:
Instagram:     https://www.instagram.com/bmv.adventjugend/
Homepage:https://bmv.adventjugend.de/unsere-arbeit/jugend/pfingstjugendtreffen/
Facebook:     https://www.facebook.com/adventjugend/
YouTube:     https://www.youtube.com/channel/UCdLttAzLpdKB-9o8A7BRdbA

Alle Informationen können kostenfrei über den Messengerdienst Telegram unter https://t.me/adventjugendbmv abonniert werden (Kanal: Adventjugend BMV).

Es gibt folgende Veranstaltungen:
Freitag, 29.05.2020, 20:00 Uhr     „Kann Kirche mein Zuhause sein?“
Samstag, 31.05.2020, 10:00 Uhr     „Steht auf, kommt mit!“ 
Sonntag, 31.05.2020, 10:00 Uhr     „Matthäus und sein Fest“
Montag, 01.06.2020, 10:00 Uhr     „Einfach mal machen!“

Auf die Teilnehmenden warten geistreiche Verkündigungen von Udo Brünner, spannende Challenges und schöne Musik. Ansonsten wird es ein Live-Interview mit Udo auf Instagram geben, die Anspiele in Video-Format, natürlich die FriedenSau, Zeit für Gebet, das Duell um Friedensau und noch einiges mehr.

Weitere Informationen befinden sich auf o.g. Homepage der Adventjugend Berlin-Mitteldeutschland.

Zum Sabbatanfang gibt es (wöchentliche) Video-Andachten von unserem Pastor Eric Metzner in der » Gemeindeaudiothek

Für den nächsten Sabbat gibt es wieder einige Angebote für einen Online- oder Video-Gottesdienst – alles nachzulesen in unserem » gemeindeinternen Bereich

Weitere interessante Anregungen sind hier » Alternative Gottesdienste zu finden und noch mehr unter
https://bmv.adventisten.de/material/arbeitshilfen-fuer-gemeinden-in-besonderen-zeiten/

Vom 27. März bis 4. Juli 2020 findet die Aktion 100 Tage des Gebets (100 Days of Prayer) statt, zu der Pastor Ted Wilson, Weltkirchenleiter der Siebenten-Tags-Adventisten, aufgerufen hat. Verbundenheit im täglichen Gebet sowie gegenseitig Anteil zu nehmen, sei das Ziel der weltweiten Community.

Weiterlesen…

© https://www.ead.de/corona-krise

Deutschland betet – in 2020 täglich um 20.20 Uhr!

Derzeit gehen viel Gebetsaufrufe, Kettenbriefe und WhatsApp-Ketten viral, d.h. sie kursieren im Netz.
Auch die Evangelische Allianz in Deutschland (EAD), dem Netzwerk evangelisch geprägter Christen*innen und Gemeinden ruft zu einer Gebetsaktion auf. Hier die Bekanntmachungen:

Gebetsaufruf2020.EAD_

Weitere Informationen der EAD , Mutmacher und Anregungen zum Weitergeben sind hier zu finden

FÜRBITTGEBET – IN DIESER ZEIT DER NOT 

In Bezugnahme auf das “Gebet in der Corona-Krise” der Deutschen Evangelischen Allianz

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke. Viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren, als Helfer in allen Nöten. Komm uns zu Hilfe und stärke uns in dem Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst. 

Wir beten für alle kranken Menschen, dass sie deine heilende Hilfe erfahren und dein Friede in ihrem Leben regiert.
Wir beten für die Eindämmung des Virus in unserem Land und überall auf der Welt. 
Wir beten für Verantwortungsträger in Politik und Gesellschaft, dass sie richtige Entscheidungen zu treffen vermögen. 
Wir beten für Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger, für alle, die in dieser Krise extremer Arbeitsbelastung ausgesetzt sind, dass sie dieser physischen und mentalen Anstrengung gewachsen bleiben. Wir beten für die Forscherinnen und Forscher, die nach Schutz suchen, dass sie Heilmittel finden. 
Wir beten für die Sterbenden, dass sie in ihrer Einsamkeit deine Nähe und Fürsorge erfahren, und für die Zurückbleibenden, dass ihnen in ihrer Trostlosigkeit Hilfe zuteilwird. 
Wir beten für die Kirchen und Gemeinden, dass sie trotz eigener Sorgen offene Augen und helfende Hände für Menschen behalten, die jetzt Unterstützung brauchen.

Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen. 

Michael Götz, Berlin


GEBET IN FRÜHLINGSSTARRE


Die Sonne lacht, Forsythien blühn,
die ersten Halme sprießen grün
dem Himmelblau entgegen.

Es ist so, wie es immer war,
in jedem Frühling, Jahr um Jahr,
und doch ist nichts wie immer.

Ein Mehltau liegt auf Frühlingsland,
die Herzen sind in Eis gebannt,
mit Sorgen schwer beladen.

Ach Gott, nimm unser Bangen wahr,
geh mit uns durch dies schwere Jahr,
wärm uns mit Heil und Segen.

Michael Götz, Berlin, 24. März 2020

Der Advent-Verlag Lüneburg hat gemeinsam mit der Kirchenleitung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland beschlossen, das vierteljährliche Studienmaterial zur Bibel einmalig kostenlos als PDF zum Herunterladen zur Verfügung zu stellen. Dies gelte nur für alle Studienhefte des zweiten Quartals 2020 mit dem Titel: „Wie legen wir die Bibel aus“, so die Marketingleiterin des Verlages, Vanessa Schulz. Der Verlag und die Freikirche wollen so möglichst vielen Kirchenmitgliedern in Deutschland den Zugang zu den Studienheften während der gegenwärtigen Krisensituation ermöglichen.

26. März 2020 | Lüneburg/Hannover | APD | Kategorie: APD

Weitere Informationen dazu HIER

Hier die Links für den Download des Materials:
2020-02 Wie legen wir die Bibel aus? – FiD-Ausgabe .pdf:
cloud.eud.adventist.org/index.php/s/bt55Wto4tfzpzbb
2020-02 Wie legen wir die Bibel aus? – Standardausgabe.pdf:
cloud.eud.adventist.org/index.php/s/q9WaroYmrSa5nCP
2020-02 Wie legen wir die Bibel aus? – Standardausgabe mit Lehrerteil:
cloud.eud.adventist.org/index.php/s/C8BNJ3annAwa4tW
Alle drei Studienhefte: cloud.eud.adventist.org/index.php/s/okdSYS5XDAy2FQt

Neben den Kirchenzeitschriften „adventisten heute“ und „Adventist World“, die ebenfalls kostenlos heruntergeladen werden können, hat das Religionspädagogische Institut (RPI) der Freikirche bereits in der letzten Woche begonnen, mit der Serie „ERzählt – meine Bibelgeschichten“ kostenloses Material für den häuslichen Kindergottesdienst bereitzustellen.

Links zu den weiteren Angeboten:
Adventisten heute – Kirchenzeitschrift Deutschland – pdf:
www.advent-verlag.de/media/pdf/d0/6b/f3/AH_2020_04.pdf
Adventist World – Kirchenzeitschrift International deutsch – pdf:
www.advent-verlag.de/media/pdf/c8/d6/4c/AW_2020_04.pdf
Methoden zum Bibelstudium:
www.advent-verlag.de/media/pdf/e4/63/92/Methoden-Bibelstudium-1-6.pdf
Material für den häuslichen Kindergottesdienst – „ERzählt“-Angebot
www.sta-rpi.net

Liebe Geschwister,

wieder eine Woche im Ausnahmezustand ist vergangen. Ganz unterschiedlich erleben wir gerade diese Zeit. Was mich in der vergangenen Woche begeistert hat, ist die Verbundenheit untereinander. Bloß gut, dass es die „alte“ Post noch gibt und das Telefon. Wir reden viel mehr miteinander als davor. Das begeistert mich.

So wünschen wir euch wieder einen gesegneten Sabbat, verbunden über Internet, Telefon,… vor allem verbunden durch unseren Herrn Jesus Christus.

Einige Angebote haben wir für euch wieder zusammengetragen und wünschen euch viel Freude damit.

Gottesdienstangebote

Samstag, 28.03.2020
Live-Gottesdienste

1. Friedensau
ab 10:00 Uhr (mit interaktivem Bibelgespräch) https://youtu.be/KtmtgeiojIw
ab 11:00 Uhr in englischer Übersetzung https://youtu.be/9LMC3fNX5Fo

2. Berlin-Lichtenberg
ab 11:30 Uhr zum Mithören am Telefon (30 min)
Telefon: 030 63417989 (Konferenzraum 520670#)

3. Berlin-Spanisch-Portugiesische Gemeinde
ab 10:00 Uhr (Youtube-Linkanfrage über Ruben.Freixo@adventisten.de)

4. Dresden-West
ab 10:30 Uhr (Zoom-Einwahldaten über nils.podziemski@adventisten.de oder 0151 20 30 00 55)

Video-Gottesdienst bzw. -Andachtsimpuls:
1. Frank Gelke: https://youtu.be/R9yY96XzBlo
2. Mildred Scholz & Jürgen Hartmann: https://youtu.be/0kyTkgSS8K8

Video-Kindergeschichten
1. Frank Gelke: https://youtu.be/9EGU8uIb2SQ
2. Manuel Füllgrabe: https://youtu.be/RqSk0nMeN44

Seid gesegnet und behütet in euren Heimen.
Mit geschwisterlichen Grüßen
Carsten Köhler, Jens Fabich und Gunnar Scholz